Ausstellung “Heinrich Schliemann und Heidelberg: Eine Spurensuche”

2022 jährt sich der Geburtstag des Kaufmanns und Archäologen Heinrich Schliemann zum 200. Mal. Der 1822 geborene Selfmademan erlangte in den 1870er Jahren weltweit große Aufmerksamkeit, unter anderem durch seine Ausgrabungen am Burghügel Hisarlık, den er mit dem homerischen Troia gleichsetzte. Schliemann war eine rastlose Person, die für seine Zeit ungeheure Reisen unternahm und 1888 auch Heidelberg besuchte.

Pünktlich im Januar, dem Geburtsmonat des Ausgräbers und Beginn des Jubiläumsjahrs, eröffnet im Heidelberger Universitätsmuseum eine Ausstellung, die Schliemanns Verbindungen nach Heidelberg aufspürt, prominente Freunde und Vertraute vor Ort vorstellt und zeigt, wo und wie die Familie Schliemann ihre Tage in der Neckarstadt verbrachte. Die Ausstellung ist nach ihrer Eröffnung ab dem 15. Januar 2022 regulär im Universitätsmuseum zu sehen – pandemiebedingte Änderungen vorbehalten.

>> Alle Infos und Termine im Ausstellungsblog

Über 900 Funde, die Schliemann in Troia ausgrub, befinden sich heute in der Antikensammlung der Universität Heidelberg. Um was für Objekte es sich handelt und wie sie nach Heidelberg kamen, zeigt die Ausstellung im Universitätsmuseum. Sie wurde von Studierenden der Altertums- und Geschichtswissenschaften im Rahmen von zwei Seminaren erarbeitet und zeigt eine Auswahl originaler Funde aus Troia ebenso wie Hintergründe und Korrespondenzen, die Heinrich Schliemanns Person und seine Kontakte nach Heidelberg zeigen.

Organisatorinnen: PD Dr. Stefanie Samida & Dr. Polly Lohmann

Ein kleiner Vorgeschmack auf die Objekte der Antikensammlung, die in der Ausstellung zu sehen sein werden:

[ Alle Bilder stammen von Polly Lohmann und unterliegen dem Urheberrecht. ]


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search