Denkmäler vor der Kamera I

Es ist eine neues Format der Online-Führung, und wie so vieles in diesen Zeiten ist es ein Experiment: Kustos Alexander Heinemann holt ausgewählte Denkmäler aus der Tübinger Antikensammlung auf den Schreibtisch der Wissenschaft und bespricht sie: Live, vor der Kamera und interaktiv. Interessent:innen des Tübinger Vereins der Freunde – aber auch darüber hinaus – sind herzlich eingeladen!

Behandelt werden zwei große Weinmischgefäße mit mythologischem Dekor. Mit Menelaos und Helena bzw. Dionysos und Ariadne zeigen sie zwei berühmte Liebespaare der antiken Vorstellungswelt – aber wie stellt man Liebe überhaupt im Bild dar? Und was sind das eigentlich für Paare? Schließlich sind beide Frauen zuvor mit fremden Prinzen durchgebrannt…

Termin: Samstag, 13. Februar 2021, 11 Uhr.

Die Veranstaltung ist öffentlich zugänglich (online). Eine zusätzliche Software ist nicht erforderlich; zum angegebenen Termin können Teilnehmer:innen unter diesem Link beitreten. Erfahrene Nutzer:innen der Software ZOOM (Download hier) können sich auch über die Meeting-ID 940 1999 0471 und den Kenncode 115726 einwählen.


Alexander Heinemann

Alexander Heinemann ist seit 2018 Kustos der Antiken-, Abguss- und Fotosammlungen des Instituts für Klassische Archäologie der Universität Tübingen. Schwerpunkte seines Forschungsinteresses liegen in der Erkundung der antiken Bildsprache, griechischer Vasenmalerei und der Gestalt des kaiserzeitlichen Rom. Lieber noch als Bloggen ist ihm das direkte Gespräch über Kulturen und Denkmäler der Antike.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search